top of page

Stollenkuchen vom Blech

Christstollen einmal anders: Als saftiger weihnachtlicher Blechkuchen



Ich bin begeistert! Und dass ich das sage, ist keinesfalls selbstverständlich. Ich mag (oder mochte?!) eigentlich keine Arancini oder Zitronat und Rosinen sowieso nicht, weshalb ich um Stollen immer einen großen Bogen gemacht habe. Aber dieser Kuchen ist einfach köstlich! Topfen und Marzipan machen ihn herrlich saftig und die Früchte und Stollengewürz sorgen für einen weihnachtlichen Geschmack.

 

Zutaten:

Für den Teig:

  • 2 Becher kandierte Früchte-Mix (entspricht 200 g)

  • 3 Esslöffel getrocknete Cranberries oder Rosinen

  • 150 g Marzipanrohmasse

  • Rum zum Einweichen

  • 400 g Mehl (W 480)

  • 1 Packerl Backpulver

  • 100 g geriebene Haselnüsse

  • 250 g Magertopfen

  • 200 g Margarine (oder Butter)

  • 150 g Zucker

  • 1 Packerl Vanillezucker

  • 4 Eier

  • 1 Teelöffel Stollengewürz

  • 1/2 Teelöffel Zimt

  • Abrieb einer kleinen Bio-Orange

  • 1 Schuss Rum


Zum Fertigstellen:

  • ca. 60 g Butter

  • Staubzucker


Zubereitung:

  1. Vorbereitung: Am Vorabend die kandierten Früchte und die Cranberries klein schneiden (man kann sie natürlich auch so lassen) und in Rum einlegen. Bis zur Weiterverwendung kühl stellen. Marzipan ebenfalls kühl stellen, damit es dann leichter gerieben werden kann.

  2. Vor der Zubereitung: Marzipan mit der Küchenreibe klein reiben, Orangenschale abreiben.

  3. Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  4. Mehl, Backpulver, Nüsse, Topfen, Zucker, Vanillezucker, Butter, Eier, die Gewürze, Orangenabrieb und Rum in eine Rührschüssel geben und mit Küchenmaschine oder Mixer verrühren. Der Teig ist relativ schwer.

  5. Marzipan einrühren und vermixen.

  6. Früchte und den entstandenen Rumsaft unterrühren.

  7. Teig in eine gefettete Backform (ca. 40 x 30 cm) geben und ca. 30-35 min backen.

  8. Gegen Ende der Backzeit die Butter in einem Topf am Herd schmelzen (sie soll nicht braun werden).

  9. Den fertig gebackenen Kuchen sofort mit einem Zahnstocher mehrmals einstechen und mit der heißen Butter bestreichen und anschließend mit Staubzucker bestreuen.







2.029 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marillenkuchen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
rezept_abo_blog.jpg
Mmmhm, der Kuchen ist fertig!

Du möchtest das nicht verpassen?

Bitte sehr, germ geschehen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, Blog kostenlos abonnieren und bei neuen Rezepten ofenfrisch informiert werden.

Also auf ins Kuchenglück: 

Danke für dein Interesse! Bitte öffne dein Postfach und bestätige deine Anmeldung in dem soeben erhaltenen E-Mail. Erst dann bist du im Verteiler und verpasst kein Rezept mehr. 

bottom of page