top of page

Colomba-Gugelhupf

Saftiger Gugelhupf ohne Hefe à la "Colomba"



Italienischer Osterklassiker als saftiger und schneller Gugelhupf: Die "Colomba pasquale", die Ostertaube, ist ja ein typisches italienisches Ostergebäck aus Weizensauerteig mit vielen Dottern. Die Herstellung erfordert nicht nur Zeit, sondern auch eine Papier-Taubenform. Eine richtige Colomba habe ich mir für nächstes Jahr vorgenommen, heuer habe ich das Experiment "Colomba"-Gugelhupf gestartet. Mein Colomba-Gugelhupf ist ein lockerer, aromatischer und saftiger Rührkuchen mit kandierten Früchten und einer Mandel-Zucker-Eiweiß-Glasur. Schmeckt herrlich!

 

Zutaten:

Für den Teig:

  • 135 g Margarine

  • 150 g Zucker

  • 4 Eier + 1 Dotter

  • 1 Packerl Vanillezucker

  • 1 Schuss Rum

  • ein paar Tropfen Vanille-Extrakt

  • etwas Orangenpaste oder abgeriebene Orangenschale

  • 150 ml Milch

  • 340 g Mehl W480

  • 1 Packerl Backpulver

  • 90-100 g kandierte Früchte, klein geschnitten, ein paar Stunden in Rum eingelegt


Für die Glasur:

  • 20 g gemahlene blanchierte Mandeln oder Mandelmehl

  • 25 g Speisestärke

  • 1 Eiklar

  • 50 g Staubzucker


Zum Bestreuen:

  • Mandeln und Hagelzucker


Zubereitung:

  1. Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  2. Für den Colomba-Gugelhupf Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

  3. Nach und nach die Eier dazu geben und weiterschlagen.

  4. Rum, Vanilleextrakt, Orangenpaste und Milch dazu geben und unterrühren.

  5. Mehl und Backpulver unterrühren.

  6. Zuletzt die kandierten Früchte dazu geben und unterheben.

  7. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Form geben (meine hat laut Herstellerangabe 22,8 cm, es geht bestimmt auch mit 24 cm) und anschließend ca. 50 min backen - Stäbchenprobe machen.

  8. Falls man die Mandel-Eiweiß-Glasur machen möchte, den Kuchen eher etwas zu früh rausholen und zuvor aus den angegebenen Zutaten eine homogene Glasur (sie sollte dickflüssig sein) anrühren.

  9. Den Colomba-Gugelhupf aus dem Backrohr nehmen und aus der Form auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen.

  10. Die Glasur zügig darauf verteilen (hab dafür einen Pinsel benutzt) und mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen.

  11. Anschließend den Colomba-Gugelhupf wieder ins Backrohr geben - ich hatte ihn für ca. 15 min bei 150 Grad Heißluft drin, danach noch ein paar Minuten im abgeschalteten Rohr, sodass die Eiweiß-Masse trocknet.



188 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
rezept_abo_blog.jpg
Mmmhm, der Kuchen ist fertig!

Du möchtest das nicht verpassen?

Bitte sehr, germ geschehen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, Blog kostenlos abonnieren und bei neuen Rezepten ofenfrisch informiert werden.

Also auf ins Kuchenglück: 

Danke für dein Interesse! Bitte öffne dein Postfach und bestätige deine Anmeldung in dem soeben erhaltenen E-Mail. Erst dann bist du im Verteiler und verpasst kein Rezept mehr. 

bottom of page