top of page

Obstkuchen mit selbstgemachtem Obstboden

Lockerer, weicher Obstboden mit frischem Obst


Obstkuchen mit selbstgemachtem Obstboden, Rezept für Obstboden (einfach)

Klar kann man einen Obstboden kaufen, aber man kann ihn auch selber backen - wie ich in diesem Fall. Am Wochenende gab's einen Obstkuchen mit einem schnellen Rührteig-Obstboden. Er ist weich und locker und nicht so extrem süß, wie der gekaufte. (Wer es gerne sehr süß hat, kann noch etwas mehr Zucker in den Teig geben). Man braucht nicht viele Zutaten - der Obstboden ist schnell gemacht, gelingt garantiert und kann danach mit frischen Früchten belegt werden.

 

Zutaten:

Für den Obstboden:

  • 4 Eier

  • 100 g Zucker

  • 1 Packerl Vanillezucker

  • 30 g Öl

  • 10 g Milch

  • 1 Schuss Rum

  • 130 g Mehl

  • 6 g Backpulver


Für die Fertigstellung:

  • 1 Beutel Tortenguss klar

  • 2 Esslöffel Zucker

  • Früchte nach Belieben

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  2. Für den lockeren Obstboden die Eier mit Zucker und Vanillezucker einige Minuten sehr schaumig schlagen.

  3. Danach Öl, Milch und Rum langsam einrinnen lassen und weiterrühren.

  4. Zuletzt Mehl und Backpulver vermengen und gesiebt in mehreren Etappen vorsichtig unterheben (nur mit den Knethaken, ohne den Mixer einzuschalten).

  5. Teig in eine befettete und bemehlte (oder mit Semmelbröseln ausgestreute)Springform oder Obstboden-Kuchenform geben und ca. 15 min backen, bis er leicht braun ist.

  6. Den flaumigen Obstboden nun 20 min in der Form auskühlen lassen und danach stürzen.

  7. Nach dem Erkalten den lockeren Obstboden mit Früchten belegen.

  8. Einen Beutel Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten (üblicherweise mit 250 ml Wasser und 2 Esslöffeln Zucker zum Kochen bringen, eine Minute warten und langsam über die Früchte gießen).

  9. Den Obstkuchen mit selbstgemachtem Boden für ein paar Stunden kühl stellen und servieren.



303 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marillenkuchen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
rezept_abo_blog.jpg
Mmmhm, der Kuchen ist fertig!

Du möchtest das nicht verpassen?

Bitte sehr, germ geschehen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, Blog kostenlos abonnieren und bei neuen Rezepten ofenfrisch informiert werden.

Also auf ins Kuchenglück: 

Danke für dein Interesse! Bitte öffne dein Postfach und bestätige deine Anmeldung in dem soeben erhaltenen E-Mail. Erst dann bist du im Verteiler und verpasst kein Rezept mehr. 

bottom of page